Fragen vor dem ersten Termin

Folgende Fragen werden mir vor dem ersten Termin oft gestellt:

1. Brauche ich eine Überweisung vom Hausarzt?

Nein. Da ich Heilpraktikerin für Psychotherapie bin, wird meine Leistung nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen sondern erfolgt ausschließlich auf Selbstzahler-Basis. Eventuell ist eine Kostenübernahme durch eine private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung möglich. Aus diesem Grund ist auch keine Überweisung nötig.

2. Wie lange muss ich auf einen Termin warten?

Wenn Sie zeitlich flexibel sind, ist eine Terminvergabe innerhalb der nächsten 2 Wochen in der Regel möglich. 

3. Was ist das Kennenlerngespräch?

Das Kennenlerngespräch dient dazu uns kennenzulernen, zu schauen ob die „Chemie zwischen uns stimmt“. Ich kläre hier auch Ihr Anliegen an mich und ob und wie ich Ihnen helfen kann. Zudem klären wir auch die weiteren Formalitäten, also wie viele Sitzungen werden in etwa nötig sein, in welchem Abstand finden die Sitzungen statt, etc. Dieses Gespräch ist für Sie kostenfrei und unverbindlich, d. h. danach können Sie entscheiden ob wir zusammenarbeiten.

4. Wie viele Sitzungen sind nötig?

Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Dazu muss ich erst Ihr Anliegen kennen und dann kann ich eine ungefähre Einschätzung vornehmen. Da ich lösungsorientiert und viel im Bereich der Kurzzeittherapie arbeite kann ich aus Erfahrung sagen, dass sich oft schon in wenigen Sitzungen viel bewegt, aber wie gesagt, eine pauschale Antwort gibt es da nicht. 

5. Bekomme ich alle Termine auf einmal im Voraus?

Nein, das entscheidet sich immer sitzungsabhängig. Das bedeutet wir machen den Termin für die 1. Sitzung und legen danach gemeinsam den nächsten Termin fest, usw.

6. Muss ich etwas mitbringen oder vorbereiten?

Nein. Es reicht, dass Sie da sind. Das Einzige was anfällt: ich gebe Ihnen nach dem Kennenlerngespräch einen Anamnesebogen zum Ausfüllen mit, den Sie mir bitte vor der 1. Sitzung zuschicken. So kann ich nochmal gezielter auf Sie und Ihr Anliegen eingehen. 

Noch Fragen? Melden Sie sich gerne bei mir.

Bitte beachten

Da das Gäubodenvolksfest vor der Tür steht fällt der Parkplatz „Am Hagen“ für meine Patienten als Parkmöglichkeit für die genannte Zeit leider aus.

Als Alternative verweist die Stadt auf den Parkplatz Westtangente mit 1.100 Stellplätzen. Dieser ist mit Ausnahme der zehn Volksfesttage kostenfrei. Der Platz ist beleuchtet und mit einer Toilette ausgestattet. 
Der Parkplatz Westtangente ist von der Innenstadt etwa 20 Gehminuten entfernt. Die Stadt bietet einen Pendelbus an, den Parkende kostenlos nutzen können. Er fährt vor und nach der Austragung des Gäubodenvolksfestes (12.08.-22.08.) von Montag bis Freitag ab 7 Uhr und am Samstag ab 8.15 Uhr im 20-Minuten-Takt und hält 20m von meiner Praxis entfernt. Erreichbar ist der Parkplatz über die Kreuzung Westtangente – Meginhardstraße – Ätzfeldstraße nahe der Joseph-von-Fraunhofer-Halle.

Die Alternative Parkhaus Theresiencenter bietet sich natürlich für meine Patienten weiterhin an, es liegt 5 Gehminuten von meiner Praxis entfernt, ist allerdings kostenpflichtig. 

Blindschleichen-Phobie

Hier der Auszug einer E-Mail, die mich diese Woche erreicht hat:

„Sehr geehrte Frau Vogl,
……………. Ich bin Momentan mit meiner Familie in …………… unterwegs… 
Gerade sind wir auf einen Berg gewandert und oben sind wir tatsächlich auf eine Blindschleiche getroffen. Zuerst hat mein Herz einen kleinen Sprung vor Schreck gemacht aber das war nach 1 Sekunde sofort wieder weg. Danach hab ich mich nur noch gefreut und bin sogar näher herangegangen. Ich kann nur nochmal betonen wie dankbar ich Ihnen für Ihre Hilfe bin. Ich bin total erleichtert, dass die Therapie anscheinend auch eine dauerhafte Wirkung zeigt………“

Die Vorgeschichte: Letztes Jahr kam die junge Frau zu mir zum Kennenlerngespräch. Sie berichtete, dass sie bereits seit ihrer Kindheit große Angst vor Blindschleichen hat. Ein paar Wochen zuvor ist sie bei einer Wanderung völlig unvorbereitet auf eine solche gestoßen und erlitt eine Panikattacke. Seither verschlechterte sich ihr Zustand zusehends, sodass sie dringend Hilfe möchte. Wir haben die Thematik in 4 Sitzungen u.a. mit Hypnose abschließend bearbeitet. Bereits kurz nach unserem letzten Termin schrieb sie mir, dass sie auf eine Blindschleiche getroffen ist und die Situation problemlos meistern konnte. Nun, fast 1 Jahr später kommt die erneute Nachricht. Ich freue mich sehr, wenn ich in so kurzer Zeit so viel mit den Patienten erreichen kann und die Probleme nachhaltig gelöst sind. 

Sie leiden unter einer Phobie oder allgemein unter Ängsten? Melden Sie sich gerne bei mir und wir sehen wie ich Ihnen helfen kann.

Seminargeschehen

Im Moment stehen wieder einige Seminartermine an. Man merkt direkt, dass die Leute regelrecht „ausgehungert“ sind nach Seminaren in Präsenz, nachdem ja nun lange Zeit alles überwiegend online stattfand. So habe ich mich nach etlichen Anfragen auch wieder etwas ins Seminargeschehen gestürzt.
Bereits letzte Woche durfte ich in Kooperation mit der AOK Straubing den Unternehmerfrauen Straubing im Rahmen eines Workshops so einiges vermitteln zum Thema „Gesunde Kommunikations- und Konfliktkultur“. Eine sehr gelungene Veranstaltung, vielen Dank nochmal für den Auftrag.
Gestern dann war ich einen Tag lang für die Lebenshilfe Regen gebucht und habe die Mitarbeiter zum Thema „Begleitung am Lebensende“ geschult. Ein herausforderndes Thema, bei dem allerdings neben aller Ernsthaftigkeit dennoch der Humor nicht zu kurz kam. Auch das ein sehr schönes Seminar, vielen Dank nochmal auch für die tolle Gastfreundschaft im Haus.
Da habe ich doch glatt bei beiden Veranstaltungen verschlafen Fotos zu machen – man ist es dann doch nicht mehr gewöhnt. Deshalb hier zumindest noch ein Foto von den tollen Geschenken die ich als Dankeschön erhalten habe.
Bei diesen Veranstaltungen habe ich selbst bemerkt wie sehr auch mir die Seminare in Präsenz gefehlt haben. 
Also werde ich dieses Jahr wieder das ein oder andere Seminar abhalten. Sicherlich nicht mehr in dem Umfang wie ich das vor Corona gemacht habe, denn dazu sind die Termine in der Praxis einfach zu ausgebucht und ich möchte weiterhin vorrangig für meine Patienten da sein.

Internationaler Tag des Glücks

Der Internationale Tag des Glücks wird am 20. März 2022 gefeiert. Der Aktionstag wurde im Juni 2012 durch die Vereinten Nationen beschlossen. Mit dem Tag soll die Bedeutung des Strebens nach Glück und Wohlbefinden bewusst gemacht werden. Glück und Wohlbefinden sind universelle Ziele und Bestrebungen der Menschen auf der ganzen Welt. Als Erfüllung menschlichen Wünschens und Strebens ist Glück ein sehr vielschichtiger Begriff, der Empfindungen vom momentanen Glücksgefühl bis zu anhaltender Glückseligkeit einschließt.

Also ist es doch an der Zeit einmal zu fragen was dich glücklich macht? Wir werden tagtäglich mit so vielen schlechten Nachrichten und Ereignissen überschüttet, dass uns dabei leicht der Blick für die guten Dinge verloren geht. Ich hatte heute z.B. schon eine wirklich nette Begegnung an der Supermarktkasse, gleich morgens habe ich mich gefreut über eine tolle Aussicht auf dem Weg zur Arbeit, zudem macht es mich glücklich, dass ich täglich Menschen helfen darf ihr Leben zu verbessern, usw. Jeden Tag passieren so viele gute Dinge in unserem Leben, wir müssen nur hinschauen und uns diese Dinge auch bewusst machen. Also schau einmal genau hin und frage dich, welche positiven Dinge sind dir heute schon passiert und was macht dich glücklich? 

Aktuelle Änderungen

Meine beiden Praxen sind weiterhin geöffnet und ich stehe jederzeit gerne für Therapie-Termine zur Verfügung. Allerdings führe ich aufgrund der aktuellen Lage derzeit weder Entspannungskurse noch Anti-Stress-Behandlungen bzw. Entspannungsmassagen durch.

Für die Vor-Ort-Termine in der Praxis gelten weiterhin die bereits bekannten Bestimmungen:

  • Bitte die Praxis nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten.
  • Bitte waschen bzw. desinfizieren Sie nach Betreten der Praxis gründlich Ihre Hände.
  • Sollten Sie bei sich Anzeichen einer Infektion (insbesondere Husten) feststellen oder hatten Kontakt mit einer mit Corona infizierten Person, sagen Sie bitte den betreffenden Termin von sich aus ab – ggf. auch kurzfristig.

Bei einem Besuch meiner Praxis in Straubing am Theresienplatz beachten Sie bitte, dass aktuell im Kernbereich der Innenstadt Straubing auch Maskenpflicht auf öffentlichen Freiflächen besteht.

Neueröffnung zweiter Praxisstandort in Straubing

Der zweite Praxisstandort in Straubing am Theresienplatz 27 ist mittlerweile eröffnet. Ab sofort biete ich auch dort alle meine Leistungen an. Die Praxis befindet sich in der Fußgängerzone, Parkmöglichkeiten gibt es entweder am Großparkplatz Am Hagen (kostenlos, Stadtbus fährt und hält 20m von der Praxis entfernt) oder im Theresiencenter (kostenpflichtig). Meine Räume befinden sich im 1. Stock des denkmalgeschützten Gebäudes und sind über eine Treppe zu erreichen. Terminvereinbarungen sind ab sofort möglich. Die Praxiszeiten in Straubing sind Montag bis Donnerstag von 9.30 – 18.00 Uhr. Freitags bin ich weiterhin wie gewohnt in der Praxis in Geiersthal zwischen 9.00 und 17.00 Uhr. Termine außerhalb dieser Zeiten sind nur nach persönlicher Absprache möglich. Bitte die Termine immer vorab telefonisch (Geiersthal 09923 7649624 bzw. Straubing 09421 9676306) bzw. per e-mail (kontakt@helgavogl.de) oder online vereinbaren. Ich freue mich sehr über den Start mitten im Herzen von Straubing.